FC DoRi mit souveränem Sieg beim FC Heval

07.10.2019

Am Sonntag, den 06.10.2019, stand für die 1. Mannschaft des FC DoRi das Auswärtsspiel beim FC Heval Euskirchen an.

 

Der FC Heval ist nach dem 7. Spieltag Tabellenführer der Kreisliga A. Fünfmal verließ das Team von Trainer Zurek den Platz bereits als Sieger.

 

Der FC DoRi blieb in den letzten vier Spielen ungeschlagen, obwohl sich das Unentschieden gegen Bürvenich/Schwerfen aus der Vorwoche wie eine Niederlage anfühlte. Die verlorenen Punkte wollte man beim Spitzenreiter Heval wieder einsammeln und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld schaffen. Da man in dieser Saison bereits mit dem SSV Weilerswist ein Team von der Tabellenspitze geschossen hatte rechnete man sich auch gegen den FC Heval etwas aus.

 

Bei strömenden Regen begann die Partie mit kurzer Verspätung unter der Leitung von Schiedsrichter Björn Lehmann.

 

In der 1. min deutete sich dann schon an, was den Unterschied in diesem Spiel ausmachen sollte. Simon Reetz angelte sich das Leder im Mittelfeld und ließ die komplette Abwehr des FC Heval stehen, umkurvte Torhüter Armucti, brachte aus spitzem Winkel die Kugel aber nicht im Tor unter. Den Speed der DoRi-Offensivabteilung konnte die Abwehr des FC Heval nicht mitgehen.

 

In der 9. min versuchte es Leon Hammes nach gutem Kombinationsspiel aus 5 m, der Ball geht jedoch knapp am Kasten vorbei.

 

Nach 20 Minuten wird Björn Hoffmann im Strafraum freigespielt, scheitert aber freistehend aus 12 m an Keeper Armucti.

 

Drei Minuten später zappelte der Ball dann endlich im Kasten der Gastgeber. Nach einer Ecke wird der Ball an den langen Pfosten verlängert, dort steht Niclas Biesen goldrichtig und drückt das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.

 

Der FC Heval spielte auch mit, scheiterte häufig aber beim letzten Pass in die Spitze. In der 25. min musste Niclas Biesen für den bereits geschlagenen Moritz Starke auf der Linie klären, ansonsten waren die Gastgeber nur bei Abschlüssen aus der zweiten Reihe gefährlich.

 

In der 27. min hatte Simon Reetz die Möglichkeit, die Führung auszubauen. Nach einer Hereingabe kommt er aus 6 m zum Abschluss. Hevals Keeper verhindert einen höheren Rückstand für sein Team mit einer starken Parade.

 

Nach 31 Minuten wird Alex Huth dann über die rechte Außenbahn auf die Reise geschickt. Alex bekommt das Leder kurz vor der Eckfahne unter Kontrolle, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiebt den Ball aus spitzem Winkel zur 2:0-Führung ins Tor.

 

Das Heimteam erhöht nun den Druck, konnte sich aber nicht entscheidend in Szene setzen. Das defensive Mittelfeld um Leon Hammes und Flo Leyendecker entschärfte viele Situation bereits im Ansatz. Starke Partie der beiden „Sechser“….

 

Mit dem Halbzeitpfiff konterte der FC DoRi sich gar zur 3:0-Führung. Nach einem erkämpften Ball im Mittelfeld macht DoRi das Spiel schnell. Wieder ist es Alex Huth, der der Abwehr das Gastgeber entwischt und die Kugel im Kasten unterbringt.

 

So ging man mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Mahnende Worte wurden in der Kabine gesprochen, dass keiner auch nur ein Prozent nachlässt und der Gegner dadurch zum Anschlusstreffer kommt.

 

Leider konnte der FC DoRi zu Beginn der zweiten Hälfte zum wiederholten Male nicht die Spannung aufrecht erhalten und die Gastgeber verkürzten durch zwei Kopfballtreffer in der 51. und 60. min von Top-Scorer Mümin Celik auf 2:3.

 

Unerklärlicherweise war die 1. Mannschaft jetzt völlig verunsichert und der Ausgleichstreffer lag in der Luft. Die Gastgeber spielten nun brandgefährlich in Richtung DoRi-Tor.

 

In der 67. min führte ein Entlastungsangriff des FC DoRi dann zum vorentscheidenden Treffer. Alex Huth zieht mit dem Ball in den Strafraum und kann nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfer versenkt der Gefoulte selbst und markiert damit seinen dritten Treffer in diesem Spiel.

 

Von nun an war die Moral der Gastgeber gebrochen und Simon Reetz vollendete in 71. min einen weiteren Angriff zum 5:2 für den FC DoRi. Starker Auftritt des DoRi-Youngsters im Sturmzentrum…

 

In den letzten 20 Spielminuten hat der FC DoRi das Spiel dann wieder fest im Griff und eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben.

 

Pünktlich nach 90 Minuten beendete der souveräne Schiedsrichter Björn Lehmann die Partie.

 

Fazit:

Ein starker Auftritt des FC DoRi beim Tabellenführer. Der FC Heval fand keine Mittel gegen den Tempofußball der DoRi-Offensive. So konnten sich Alex Huth & Co. ein ums andere Mal entscheidend durchsetzen und den Ball im Tor unterbringen. Auch die beiden „Sechser“ machten ihre Sache hervorragend und konnten im Mittelfeld viele Zweikämpfe für sich entscheiden.

 

Insgesamt war es eine starke Mannschaftsleistung, die das Team auf dem rutschigen Rasen von Dom-Esch ablieferte. Verdienterweise konnte man die drei Punkte mitnehmen und hat damit erneut einen Tabellenführer von der Spitze geschossen. Die verlorenen Punkte aus der Vorwoche hatte man in diesem Match wieder eingesammelt.

 

Lediglich die ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit müssen dem Team zu denken geben. Hier waren die Gastgeber, die eigentlich schon geschlagen waren, nah am Ausgleichstreffer. In solchen Situationen muss das junge Team des FC DoRi noch lernen, wie man diese Druckphasen unbeschadet übersteht.

 

Aufstellung

M. Starke – J. Sigel - K. Sigel – N. Biesen – A. Kirwel (88. F. Bremm) – L. Hammes - A. Huth – F. Leyendecker – S. Reetz (85. M. Krämer) - B. Hoffmann – D. Heller (75. M. Bales)

 

 

2. Mannschaft

 

Die 2. Mannschaft kam im Derby bei der SG Dahlem-Schmidtheim zu einem 4:2-Auswärtssieg. Dabei lag die Elf von Danny Klinkhammer nach 48 Minuten mit 0:2 zurück.

Durch Tore von D. Crump, P. Schlecht, P. Jehnen und V. Daniels konnte das Team die drohende Niederlage verhindern und den vierten Saisonsieg einfahren.

 

 

Aufstellung

J. Keul – D. Crump – Y. Koerfer – F. Krebs – D. Schneider – P. Jehnen - A. Schmitz – T. Caspers – D. Reetz - V. Daniels – D. Klinkhammer – P. Huth – P. Schlecht – A. Mcfayden – O. Thiesen – M. Neumann – L. Meyer

 

 

Der Obmann