FC DoRi reist zum Spitzenreiter FC Heval

05.10.2019

Am Sonntag, den 06.10.2019, steht für die 1. Mannschaft des FC DoRi das Spiel beim Spitzenreiter FC Heval auf dem Plan.

 

Die Gastgeber sind aktuell mit 22 Treffern das offensivstärkste Team der Liga. Fünf Siege und ein Unentschieden beförderten das Team auf Platz eins der Tabelle. Lediglich zum Saisonauftakt unterlag man gegen den TSV Feytal.

 

Beim FC DoRi legte man zur Vorbereitung auf das Spiel beim Spitzenreiter ein Kurztrainingslager in Düsseldorf ein, Teambuilding stand hier im Vordergrund.
Insgesamt läuft es noch nicht rund beim FC DoRi. Zu viele leichte Fehler in der Defensive und eine haarsträubende Abschlussschwäche sorgen dafür, dass das Team lediglich im unteren Mittelfeld der Tabelle rangiert. Beim 3:3 im letzten Heimspiel gegen die SG Bürvenich/Schwerfen waren die momentanen Schwächen deutlich erkennbar. Ein Spiel, in dem der FC DoRi als klarer Sieger hätte den Platz verlassen müssen, endete mit einem enttäuschenden Remis.


Allerdings fährt das Team auch nicht als krasser Außenseiter zum FC Heval. Das Team von Trainer Zurek spielte bisher fast nur gegen Teams aus dem unteren Drittel der Tabelle. Mit einem konzentrierten Auftritt sollte der FC DoRi auch aus Dom-Esch Punkte entführen können.

 

Ausgetragen wird die Partie um 15:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Dom-Esch, als Schiedsrichtergespann wurden Björn Lehmann mit seinen Assistenten Marius Kremp und Leon Radschibajev angesetzt.


Die 2. Mannschaft reist zum Lokalderby zur SG Dahlem-Schmidtheimheim II. Gegen das Schlusslicht der Kreisliga C 3 sollte eigentlich ein Sieg herausspringen, allerdings sollte das Team aus der Niederlage gegen die SG 92 II gelernt haben und den Gegner nicht unterschätzen.

 

Das Spiel findet um 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Schmidtheim statt, als Schiedsrichter wurde Yannick Thomas angesetzt.

 

 

Der Obmann