Spielbericht Lommersum

02.09.2019

Am Sonntag, den 01.09.2019, stand für den FC DoRi das erste Heimspiel der Saison an. Zu Gast in Ripsdorf war der Bezirksligaabsteiger aus Lommersum.

 

Beide Teams starteten nicht gerade erfolgreich in die Saison, daher wollten beide Mannschaften den ersten Sieg einfahren.

 

Beim FC DoRi fehlten J. Sigel, L. Hammes, L. Merget, D. Heller, S. Epp, D. Agnes und S. Reetz. Beim Aufwärmen fiel dann zusätzlich noch Sascha Hansen aus. 

 

Schiedsrichter Weber pfiff die Partie bei bestem Fußballwetter pünktlich um 15 Uhr an.

 

Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Lommersum spielte etwas routinierter wie der Gastgeber. Der FC DoRi mit vielen unnötigen Fouls im Mittelfeld, somit kamen die Gäste durch Standardsituationen immer wieder in Tornähe.

 

In der 15. min war es dann Lommersums Timo Bong, der seine Farben mit einem Distanzschuss in Führung brachte. Moritz Starke im DoRi-Kasten ohne Chance.

 

Das Heimteam ließ sich vom Gegentreffer nicht schocken und spielte ruhig weiter.

 

In der 29. min dann der erste DoRi-Treffer in dieser Saison. Niclas Biesen beförderte einen Freistoß aus gut 45 m zum Ausgleich in das Lommersumer Gehäuse.

 

Leider hielt der Ausgleich nur ganze drei Minuten. Nach einem Freistoß war Björn Bensberg zur Stelle und nickte das Leder zur erneuten Führung für die Gäste ein.

 

Bis zur Pause geschah nichts mehr. Der FC DoRi mit wenig Durchschlagskraft in der Offensive, konnte die Lommersumer Defensive nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Zudem leistete man sich im Aufbauspiel zu viele leichte Ballverluste.

 

In der Pause nahm man sich vor, den Gegner noch mehr unter Druck zu setzen, was auch zu Beginn der zweiten Hälfte gelang. 

 

Der FC DoRi nach der Pause wesentlich druckvoller. Das Team von Trainer Alex Huth erarbeitete sich nun mehr Einschussmöglichkeiten, schaffte es aber nicht, den Ball im Lommersumer Gehäuse unterzubringen.

 

In der 75. min vollendete Lommersums Timo Bong einen Konter der Gäste zum 1:3 aus Sicht des FC DoRi. 

 

Danach ließen die Gäste nichts anbrennen und verwalteten den Vorsprung bis zum Spielende. Pünktlich nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Weber die Partie.


 

Fazit:

Eine 1:3-Niederlage, die so nicht nötig gewesen wäre. Der Gast aus Lommersum war nicht unbedingt besser wie das DoRi-Team, aber wesentlich cleverer und effektiver.

 

Im Vergleich zur Vorwoche war allerdings eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar. Insgesamt fehlte im Spiel nach vorne die Durchschlagskraft, selten konnte man die gegnerische Defensive richtig in Bedrängnis bringen.

So steht man nun mit zwei Niederlagen zu Saisonbeginn bereits im Tabellenkeller. Aufgrund der vielen fehlenden Spieler und des kommenden, schweren Programmes muss das Team aufpassen, dass man nicht gänzlich den Anschluss an das Tabellenmittelfeld verliert.

 

Bereits am Mittwoch hat der FC DoRi jedoch die Möglichkeit, den ersten Saisonsieg einzufahren. Um 20 Uhr ist die Zweitvertretung aus Erftstadt-Lechenich zu Gast in Ripsdorf.

 

Aufstellung

M. Starke – D. Klinkhammer - N. Biesen - F. Bremm (68. A. Kirwel) - S. Hoffmann – A. Huth - F. Leyendecker - M. Bales - B. Hoffmann – L. Krämer (50. M. Krämer)


 

2. Mannschaft

 

Die 2. Mannschaft kam gegen den SV Bronsfeld nicht über ein 1:1 hinaus.

 

Torschütze: Phillipp Schlecht



 

Aufstellung:

P. Bonzelet – O. Thiesen – Y. Koerfer – T. Caspers - D. Schneider - A. Kirwel – D. Crump - L. Kremer – D. Klinkhammer – P. Schlecht – P. Huth – P. Jehnen – D. Reetz – M. Aslanidis – A. Schmitz – J. Keul



 

Der Obmann