FC DoRi beendet Saison mit klarem Auswärtssieg in Wißkirchen

12.06.2019

Am Sonntag, den 10.06.2019, stand für die 1. Mannschaft das letzte Saisonspiel in Wißkirchen auf dem Spielplan.

Die Gastgeber aus Wißkirchen verabschiedeten sich in der Vorwoche mit einem 10:3-Sieg in Vernich aus dem Abstiegskampf und konnten somit ebenfalls befreit aufspielen.

Der FC DoRi wollte den sechsten Tabellenplatz verteidigen und benötigte daher einen Sieg. Die Konkurrenten aus Frauenberg und Marmagen-Nettersheim hätten bei einer Niederlage des FC DoRi diesen in der Tabelle noch überholen können. Ebenfalls wollte man „Siggi“ Schneider und Justin Hellenthal, die vorerst das DoRi-Trikot ein letztes Mal überstreiften, mit einem Sieg verabschieden.

 

Pünktlich um 15 Uhr begann die Partie unter Leitung von Schiedsrichter Benjamin Krebs.

In der 3 min. hatte der FC DoRi schon die große Chance zur frühen Führung. Alex Huth fummelte sich durch die Wißkirchener Abwehrreihen und kommt aus 7 m zum Abschluss, die Kugel geht jedoch knapp am Tor vorbei.

 

In der 19. min machte es Alex Huth dann besser und versenkte das Leder zur 1:0-Führung im Kasten der Gastgeber. Frank Bremm spielt den Ball im Mittelfeld auf Alex. Der legt sich die Kugel vor, lässt drei Wißkirchener Abwehrspieler stehen und vollstreckt aus 8 m mit links zur verdienten Führung. 24. Saisontreffer von Alex, dem bereits vor dem Spiel die Torjägerkanone kaum noch zu nehmen war.

 

In der 30. min dann die erste große Chance der Gastgeber. Eine Flanke von der rechten Seite findet im Zentrum einen Abnehmer, der Ball streicht jedoch knapp am DoRi-Tor vorbei.

Das schien der Weckruf für Wißkirchen gewesen zu sein. Eine Minute später verliert der FC DoRi im Mittelfeld das Spielgerät und das Heimteam kommt nach einer Hereingabe von der linken Seite durch Maurice Hergarten zum 1:1-Ausgleichstreffer.

Wißkirchen jetzt obenauf, hatte jedoch die Rechnung ohne Danny Klinkhammer gemacht. Der Jubel der Gastgeber war noch nicht ganz verstummt, da war es DoRi´s Spielertrainer, der seine Farben wieder in Führung schoss. Danny wird im Mittelfeld angespielt, lässt zwei Gegenspieler stehen und schweißt das Leder aus 30 m zum 2:1 in den linken Winkel. Traumtooooor….

Kurz vor der Pause versuchte es Flo Leyendecker ebenfalls aus der Distanz, sein Abschluss aus 22 m klatscht allerdings gegen die Latte.

 

In der Halbzeitpause war man sich einig, dass man dieses Spiel mit einer konzentrierten Leistung nur gewinnen konnte. Allerdings war auch klar, dass die Gastgeber nach der Pause nochmal alles in die Waagschale werfen werden, um das Spiel noch zu drehen.

So hatte Wißkirchen zu Beginn der 2. Hälfte auch mehr vom Spiel und drängte den FC DoRi in die Defensive.

 

In der 61. min bekam die 1. Mannschaft einen Freistoß an der Außenlinie zugesprochen. Der Ball wird abgewehrt und landet bei Frank Bremm. Der macht mit einer Flanke auf Flo Leyendecker die Situation wieder scharf. Flo nimmt die Kugel frei vor Wißkirchens Keeper Lamb an, traumhafter Querpass auf David Heller, der das Leder ohne Mühe im Kasten der Gastgeber zur 3:1-Führung unterbringt.

 

Eine Minute später ist es dann Wißkirchens Nico Lehner, der den Jubel der DoRi-Fans wieder verstummen lässt. Während die Abwehr des FC DoRi noch im Feiermodus ist, lässt sich der torgefährliche Mittelfeldspieler nicht zweimal bitten und bringt die Kugel aus 20 m im Kasten von Justin Hellenthal zum erneuten Anschlusstreffer unter.

 

Unnötigerweise strapaziert das Team mit solchen Unachtsamkeiten die Nerven der mitgereisten Zuschauer und des verantwortlichen Personals an der Seitenlinie.

In der 69. min machte sich Alex Huth dann auf den Weg zu Saisontreffer Nr. 25. Freistehend vor Wißkirchens Keeper vergibt er die Chance jedoch.

 

Nach 77 Minuten machte der FC DoRi dann den Deckel drauf. Die kurz zuvor eingewechselten Marius Bales und Linus Krämer sind am 4:2-Treffer maßgeblich beteiligt. Marius Bales wird über die rechte Außenbahn geschickt, seine Hereingabe findet Linus Krämer am langen Pfosten. Schnörkellos bringt Linus den Ball im Tor der Gastgeber unter.

 

In der 85. min durfte sich dann auch Marius Bales in die Torschützenliste eintragen. Flo Leyendecker mit Pass auf Marius, der unter Begleitschutz der Wißkirchener Abwehrspieler auf das Tor zusteuert, nicht gestört wird und keine andere Möglichkeit mehr hat, wie den Ball zum 5:2 ins Tor zu schießen. Sechster Saisontreffer von Marius Bales unter freundlicher Mithilfe der Gastgeber.

 

Pünktlich nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Benjamin Krebs, der die Partie hervorragend leitete, das Spiel und die Saison 2018/2019 in der Kreisliga A für den FC DoRi.

 

Fazit:

Am Ende ein verdienter Sieg für den FC DoRi. Durch einige Unachtsamkeiten brachte man den Gegner immer wieder zurück in die Partie, hatte jedoch über die gesamte Dauer das Spiel unter Kontrolle.

 

Durch den Auswärtssieg in Wißkirchen bleibt der FC DoRi in der Abschlusstabelle auf Rang sechs. Im Fernduell mit Marmagen-Nettersheim konnte man sich aufgrund der besseren Tordifferenz von einem Tor durchsetzen. Der sechste Platz ist die beste Platzierung des FC DoRi in den letzten zehn Jahren.

Insgesamt verließ das Team den Platz 13mal als Sieger, viermal stand ein Unentschieden zu Buche. Elf Niederlagen sollten die Freude über Platz sechs nicht trüben.

In der Fairnesstabelle der Kreisliga A belegt das Team einen hervorragenden zweiten Platz. In 28 Spielen sah man lediglich 47 gelbe und eine rote Karte.

Zudem ist Alex Huth mit 24 „Buden“ Torschützenkönig in der Kreisliga A geworden. Herzlichen Glückwunsch Alex!

 

Aufstellung

J. Hellenthal – K. Sigel - F. Bremm – M. Schneider (28. C Theissen) – M. Krämer (75. M. Bales) – L. Hammes - A. Huth – F. Leyendecker – D. Heller (75. L. Krämer) - B. Hoffmann – D. Klinkhammer

 

Saison 2019/2020:

Justin Hellenthal verlässt bedauerlicherweise den FC DoRi und wechselt zum TuS Ahbach. Justin hat im zurückliegenden Jahr einige Punkte für den FC DoRi festgehalten, einige beeindruckende Paraden gezeigt und sich damit das Prädikat „Fußballgott“ erarbeitet. Vielen Dank Justin und alles Gute beim TuS Ahbach.

 

„Siggi“ Schneider beendet seine aktive Karriere in der 1. Mannschaft des FC DoRi ebenfalls. Körperliche Beeinträchtigungen zwingen die Vereinslegende zum Aufhören. Auch hier nochmal ein „Dankeschön“ für all die Jahre im Dienste der 1. Mannschaft.

 

Danny Klinkhammer übernimmt ab der neuen Saison das Traineramt in der 2. Mannschaft und wird der 1. Mannschaft grundsätzlich nicht mehr als Spieler zur Verfügung stehen. In Ausnahmefällen hat er sich jedoch bereit erklärt, die 1. Mannschaft zu unterstützen. Der Obmann kann schon jetzt ca. 30 Ausnahmefälle für die kommende Saison prognostizieren. Danke Danny! Alles Gute, starke Nerven und viel Erfolg mit der 2. Mannschaft.

 

Für die neue Saison konnte man bereits sechs Neuzugänge gewinnen. Trotz der Abgänge sollte sich die Qualität der Mannschaft durch die „Neuen“ weiter steigern lassen.

 

Der Obmann